Einsatz­möglich­keiten

Hochdrehende Elektromotore eignen sich für unterschiedlichste Antriebsanwendungen in der Fertigungs- und Prozessindustrie sowie der Forschung. Entdecken Sie nachfolgend die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von GMN High-Speed Elektroantrieben.

Elektrische Motoren
Fertigungsindustrie_935x550

Fertigungsindustrie

Dank hoher Drehzahlen und absoluter Präzision eigenen sich High-Speed Elektroantriebe hervorragend für verschiedene Bereiche in der Fertigungsindustrie und dem Maschinenbau. Die Motoren dienen beispielsweise als Achsantriebe, Hauptspindelantriebe und Hilfsantriebe in diversen Fertigungsmaschinen und Produktionseinrichtungen und überzeugen durch maximale Effizienz und hohe Prozesssicherheit.

Beispiele:

Metall- und Holzbearbeitung, Fräsen, Schleifen, Bohren, Sägen

Maschinen- und Anlagenbau

Um die Anlagenproduktivität zu steigern, können High-Speed Elektroantriebe eine Alternative zu heute eingesetzten Systemen sein. Besonders dann, wenn hohe Drehzahlen aus der Anwendung heraus benötigt werden, erweisen sie sich als vorteilhaft. Als Direktantriebe eingesetzt, können durch High-Speed Elektromotoren alternative Realisierungen zu bestehenden Antriebssträngen konzipiert werden. Oftmals kann dadurch die Komplexität des mechanischen Antriebs deutlich reduziert werden, was zu einer höheren Zuverlässigkeit und geringeren Wartungskosten des Gesamtsystems führt.

Beispiele:

Achsantriebe, Hauptantriebe, Zentralantriebe

maschinen-und-anlagenbau-935x550
elektromobilitaet-935x550

Elektromobilität

Die hohen Drehzahlen, die mit High-Speed Elektromotoren erreicht werden können, bieten höchste Leistungsdichten bei maximaler Kompaktheit und einem entsprechend kleinem Motorgewicht. Durch diese Kombination sowie das verfügbare breite Drehzahlspektrum ist es diesen Motoren möglich, die Betriebsanforderungen für Elektromobile optimal zu erfüllen.

Forschungsprojekte aus dem Bereich der Bau- und Landmaschinen zeigen auf, dass es möglich ist, durch die Drehzahlhebung signifikante Effizienzgewinne zu erzielen. So können High-Speed Elektromotoren nicht nur im PKW, sondern auch in anderen Fahrzeugen zum Einsatz kommen.

Beispiele:

Traktions- und Fahrantriebe, Bandantriebe, Hilfs- und Applikationsantriebe für Arbeitsmaschinen

Elektromotoren für Sonder­anwendungen

Dort, wo der Einbau von herkömmlichen Antrieben wegen geringem Einbauraum und hohen Leistungsanforderungen nicht möglich ist, kann ein nach Kundenspezifikation gefertigter High-Speed Elektroantrieb neue Bereiche erschließen. Aufgrund der hohen mechanischen Fertigungstiefe lassen sich die Antriebe genau auf das Umfeld anpassen und in bestehende Einbauräume integrieren.

Im Bereich der Prüfmaschinen ermöglichen High-Speed Elektromotoren den Betrieb der Prüflinge bis in den technischen Grenzbereich hinein. Zudem besitzen die Antriebe ausreichend große Kraftreserven, um die Prüfanforderungen voll zu erfüllen.

Beispiele:

Bandantriebe, Wickeleinheiten, Arbeitsmaschinen im industriellen Umfeld, Sonderzentrifugen, Schiffsantriebe, Prüfanlagen, Generatoren

sonderanwendungen-935x550
verfahrenstechnik-935-x-550

Verfahrenstechnik

High-Speed Elektromotoren eignen sich besonders für die Verfahrenstechnik, da hier die Leistung beim Pumpen oder Verdichten exakt auf das Medium und die Prozessbedingungen abgestimmt werden muss. Durch ihr breites Leistungsspektrum und ihre absolute Präzision können High-Speed Elektromotoren genau auf die dazu benötigte Anwendungsdrehzahl angepasst und für einen guten Wirkungsgrad sowie ein hohes Leistungsvermögen optimiert werden.

Beispiele:

Pumpen, Verdichter, Expansionsantriebe, Turbinen, Anlagen zur Restwärmenutzung, Generatoren